Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Jahresrückblick 2016, Teil 3

Logo http://reportage.werder.de/jahresruckblick-2016-teil-3

Zum Anfang

Zum Anfang
Cheftrainer Viktor Skripnik sowie die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings werden nach der 1:4-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach und null Punkten aus drei Bundesliga-Spielen mit sofortiger Wirkung beurlaubt. 
Zum Anfang
Für Skripnik übernimmt Alexander Nouri - zunächst als Interimstrainer, später wird er zum Cheftrainer bis Saisonende ernannt.

Zum Anfang
Auch wenn das erste Spiel unter Nouris Regie auf dramatische Weise mit 1:2 gegen Mainz verloren geht, entfacht der 37-Jährige eine neue Euphorie im Umfeld des Weser-Stadions. Der Sieg gegen den VfL Wolfsburg wird entsprechend mit einem kleinen Freundentänzchen gefeiert. 
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Diesen Moment wird Niklas Schmidt nie vergessen: Der 18-Jährige wird im Spiel gegen den VfL Wolfsburg eingewechselt, bereitet wenige Augenblicke später das Siegtor durch Theodor Gebre Selassie per Eckstoß vor. Der Rest ist Gänsehaut - für ihn, für Nouri, für die über 42.000 Werder-Fans im Stadion.

Video öffnen

Zum Anfang

Zum Anfang
Nachdem Serge Gnabry schon im September gegen Borussia Mönchengladbach zum "Tor des Monats" getroffen hatte, netzt der Neuzugang auch in den Auswärtsspielen in Darmstadt, Leipzig, Gelsenkirchen und Hamburg. Mit fünf Treffern aus seinen ersten fünf Bundesliga-Auswärtspartien stellt er den Rekord von Steffen Baumgart ein.
Zum Anfang
Mit dem 2:1-Siegtreffer gegen Bayer Leverkusen geht Ousman Manneh in die Bundesliga-Historie ein. Der 19 Jahre alte Angreifer wird durch dieses Tor zum ersten Bundesliga-Torschützen aus Gambia. Dass "Ous" 2014 als Flüchtling nach Deutschland kam, macht aus seiner Geschichte ein wahres Fußball-Märchen!
Zum Anfang
Beim ersten Werder-Tag auf dem Freimarkt sorgt ein buntes Programm für grün-weiße Atmosphäre. Schauplatz der Premiere ist das alt-ehrwürdige Hansezelt. Sowohl Teile des Profi-Teams als auch der Pokalsieger-Mannschaft von 1991, deren Ehrung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums eines der Highlights im Abendprogramm darstellt, sind mit dabei.
Weitere Bilder!
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Mirko Votava, Kapitän der Pokalsieger-Mannschaft von 1991, läutet mit dem Fassanstich den feierlichen (und feuchtfröhlichen) Teil des Abends ein.

Video öffnen

Zum Anfang
Wenige Tage nach dem Werder-Tag auf dem Freimarkt sind Teile der Pokalsieger-Mannschaft um Thomas Schaaf und Wynton Rufer zu Gast beim Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg. Lebenslang grün-weiß!
Zum Anfang

Zum Anfang
Und dann ist es soweit: Am 3. November gibt Werders Ex-Keeper Tim Wiese sein Wrestling-Debüt. Er steigt mit dem Kampfnamen "The Machine" in den Ring.
(Foto © nordphoto / BenPAKALSKI)
Zum Anfang
Was für ein Debüt im Trikot der deutschen A-Nationalmannschaft! Serge Gnabry ist beim 8:0-Sieg Deutschlands in der WM-Qualifikation gegen San Marino mit drei Treffern und einer bärenstarken Leistung der Spieler des Abends.
Zum Anfang
Diese drei haben lange auf sich warten lassen. Max Kruse, Claudio Pizarro und Philipp Bargfrede, der sich hier aus dem Bild geschlichen hat, geben nach langer Verletzungspause und Reha gegen Eintracht Frankfurt ihre Comebacks. Lediglich Pizarro hatte es schon gegen Schalke zu einem Kurzeinsatz gebracht.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
Dieser Sieg tut sooooo gut! Mit 1:0 gewinnen die Grün-Weißen bei Hertha BSC, die bis dato im Olympiastadion ohne Punktverlust geblieben waren. Der erzwungene Siegtreffer durch Max Kruse versetzt die 7.000 mitgereisten Fans in Feierlaune. Und nicht nur die. Selbst Jaroslav Drobny kann sich bei seinem Ex-Verein über das erste Spiel ohne Gegentor freuen.
Zum Anfang
Kurz vor Weihnachten wird es festlich bei den Grün-Weißen. Im Bremer Restaurant Vai Vai findet die Weihnachtsfeier von Mannschaft und Mitarbeitern statt.
Zum Anfang
Die Tanne auf dem Herzen! Mit einem 1:1-Unentschieden gegen den 1. FC Köln und dem anschließenden obligatorischen Weihnachtsgruß verabschieden sich die Grün-Weißen von den Fans im Weser-Stadion. Im Spiel trugen Pizarro, Kruse und Co. das traditionelle Weihnachtsbaum-trikot. Mit ihm verlor Werder nur zwei von 15 Duellen. Ein gutes Omen für eine besinnliche Weihnachtszeit.
Zum Anfang
Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden